Was gibt es neues

MELDUNGEN

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

+ + + vebitosolution auf der OST-Messe und Kongress, 20.-21-10.2017 in Köln (Stand A-01)

Auch dieses Jahr sind wir wieder auf der OST-Messe und Kongress  vertreten. Wir haben an vebito getüftelt und es weiter entwickelt. Diese Neuerungen möchten wir Ihnen gerne vorstellen!

Wir laden Sie ein, uns an unserem Stand A-01 in Halle 4.2. zu besuchen!

V O R T R Ä G E

Freitag, 20.10., 15.30-16.45 Uhr

„Die Belastung des Fußes beim Gehen mit und ohne sensomotorische Einlagen bei einem Knick-Senk Fuß - eine vergleichende Messung der Biege- und Torsionsmomente sowie plantaren Druckverteilung”, Msc. Nora Grabowski

„Einfluss einer Carboneinlage auf die Biege‐ und Torsionsbelastung des Fußes beim Joggen“, Prof. Dr. Klaus Peikenkamp

W O R K S H O P S

Freitag 20.10.2017, 12.30 – 13.30 Uhr

“Orthopedic Footwear Modifications – biomechanics meet practical application”, Dipl.-Ing, OSM Thomas Stief,

Freitag 20.10.2017, 14.00 - 15.00 Uhr

„Innenschuhmessung in der Diabetes Versorgung“, Prof. Dr. Klaus Peikenkamp

Samstag 21.10.2017, 12.30 – 13.30 Uhr

„Orthopädische Schuhzurichtungen richtig verstanden – Biomechanik trifft Handwerk“, Dipl.-Ing, OSM Thomas Stief

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

+ + + Das Sprunggelenk im Visier!

Was passiert eigentlich direkt unter dem Sprunggelenk wenn der Fuß in Bewegung und so einer Biege- und Torsionsbelastung ausgesetzt ist?

Diese Frage können wir nun mit unserer neuen Sensoranordnung direkt unter dem Sprunggelenk beantworten.

Schon kleine Belastungsänderungen am Fuß, aufgrund von Veränderungen am Fuß oder auch Knie, sind mithilfe dieses neuen Sensors erkennbar. So können bspw. Veränderungen des Bewegungsablaufes beurteilt werden um bspw. Supination und Pronation besser zu verstehen oder auch für Forschung und Entwicklung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen oder einen Termin.

Hier können Sie den Flyer zu vebitoMIDDLE herunterladen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

+ + + Artikel in der Aktuellen Ausgabe der OT (11/16) zu vebito

Lesen Sie hier mehr zu den Anwendungsmöglichkeiten von vebito.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

+ + +SENSOMOTORISCHE EINLAGEN IM FOKUS

Update Einlage - Sensomotorik am FußIn Kooperation mit Dr. Claudia Döhler (Orthopädie & Unfallchirurgie), dem Institut für therapeutische Medizin Sana Kliniken Leipziger Land und dem Sanitätshaus Haas haben wir am Abend des 22.09.2016 die sensomotorische Einlagenversorgung aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.  

Die Dozenten aus den Bereichen der Orthopädie mit Frau Dr. Döhler, der Physiotherapie mit Frau Untiedt und der Orthopädieschuhtechnik mit Herrn Dipl-Ing und OSM Stief vom Verein für Forschungs- und Bildungsmanagement in der Orthopädieschuhtechnik konnten mit Ihren unterschiedlichen Blickwinkeln auf diese Versorgung den Zuhörern ein umfassendes Bild über die Möglichkeiten, wissenschaftlichen Hintergründe aber auch die Grenzen der sensomotorischen Einlagenversorgung in der Praxis geben.

Besonders gut kam bei den Besuchern der interdisziplinäre Austausch zwischen Handwerk, Wissenschaft, Medizin und Physiotherapie an. Einen herzlichen Dank an das Team der oben genannten Kooperationspartner für diese wirklich gelungen Abendveranstaltung.

Inhouse Seminare Sanitätshaus Haas

Am darauf folgenden Tag wurde das Thema der sensomotorischen Einlagen mit den Mitarbeitern vom Sanitätshaus Haas vertieft und auch in die Praxis umgesetzt. Auch die Zusammenstellung der Mitarbeiter war hier interdisziplinär, von Mitarbeitern aus dem Verkauf bis hin zu Orthopädieschuhmachern und –technikern. Diese Zusammenstellung wurde bewusst gewählt, um alle Mitarbeiter mit den Anwendungsfeldern, Wirkungen wie auch mit der Umsetzung von sensomotorischen Einlagen vertraut zu machen. Nur so können auch die Mitarbeiter im Verkauf eine umfassende und fachlich richtige Beratung gewährleisten.

Wollen auch Sie eine Veranstaltung in Ihrem Hause durchführen, oder planen Sie Ihre Mitarbeiter im Bereich Messtechnik, Marketing oder Einlagenerstellung zu schulen? Dann sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne!

Kontakt: Miriam Altenhöfer, 0251-962884, posnullt@vebitosolution.com

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

+ + + HILFSMITTELZULASSUNG DURCH DEN GKV-SPITZENVERBAND MIT DEM INNENSOHLENMESSSYSTEM vebitoSCIENCE ERREICHT

DARCO Relief Dual Fußteilentlastungsschuh

DARCO hat in Zusammenarbeit mit dem Labor für Biomechanik der Fachhochschule Münster eine Studie zur Validierung des DARCO Relief Dual Fußteilentlastungsschuh durchgeführt. Zur Klärung der Fragestellung des Grades der Funktionseinschränkung und der Vorfußentlastung wurde das vebitoSCIENCE Innensohlenmesssystem (auch bekannt als „betois“) eingesetzt. Bisher konnte die Biegebelastung bzw. Entlastung des Fußes im Schuh von keinem anderen Innensohlenmesssystem erfasst werden. Mit vebitoSCIENCE jedoch gelang es die signifikante Entlastung des Vorfußes beim Tragen des Fußteilentlastungsschuhs nachzuweisen. Dieser Nachweis wurde auch vom GKV-Spitzenverband anerkannt und der DARCO Relief Dual wurde nun erfolgreich ins Hilfsmittelverzeichnis in die Gruppe der Fußteilentlastungsschuhe aufgenommen. Zu diesem großen Erfolg von DARCO gratulieren wir herzlich und freuen uns, dass die mit unserem Messsystem erfassten Daten und Auswertungen nun auch von den Krankenkassen anerkannt werden.

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +